Unser Therapieangebot

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Therapieangebot immer in Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Arzt

Sportlich bedingte Überbelastung von Muskeln, Bindegewebe, Knorpel, Sehnen und Bändern führt bei Nichtbehandlung zu Mikrotraumata und damit zu erhöhter Verletzungsgefahr.

Das Ziel ist, diese Strukturen positiv zu beinflussen:
  • - zum Ausgleich muskulärer Dysbalancen und schmerzhafter Bewegungsstörungen
  • - zur Verbesserung der Abrufbarkeit vorhandener Bewegungsmuster
  • - zur Steigerung der neuromuskulären Stabilisation/Propriozeption und der Gesamtbelastbarkeit der Gelenke
  • - zur sportspezifischen Leistungssteigerung
  • - zur Wiedereingliederung ins Training nach Verletzungen
Die Manuelle Therapie dient der Diagnostik und Therapie reversibler Funktionsstörungen des Haltungs- und Bewegungsapparates.
Sie beeinhaltet translatorische Gelenkmobilisationstechniken, Mobilisation des Kapsel-Band-Apparates, sowie aktive und passive Behandlung muskulärer und neuraler Strukturen.
Ziel der Behandlung ist die Schmerzlinderung und die Wiederherstellung der physiologischen Gelenkbeweglichkeit und Muskelfunktion.
Nach einem individuell erstellten Behandlungsplan trainieren Sie unter kontinuierlicher Anleitung und Korrektur. Zusätzlich wird ein begleitendes Übungsprogramm zur Automobilisation, Autostabilisation und zur Förderung der Dehnfähigkeit erarbeitet. Die Therapie führt zur:
  • - Verbesserung der Muskelfunktionen unter Einschluss des zugehörigen Gelenk- und Stützapparates
  • - Verbesserung der Maximalkraft und der Kraftausdauer
  • - Automatisierung funktioneller Bewegungsabläufe
  • - Verbesserung der Muskeldurchblutung und der Sauerstoffausschöpfung
Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach Typaldos (lat. fascia = Bündel, distorsio = Verdrehung/Verrenkung) ist ein Konzept aus der Osteopathie.
Faszien sind kollagene Bindegewebsfasern, die alle Organe, Gefäße und Muskeln wie ein Netzwerk umhüllen und verbinden.
Verschiedene St√∂rungen der Faszien des Bewegungsapparates können zu Schmerzen, Missempfindungen (Parästhesie), Schonhaltungen und Fehlfunktionen führen. Diese werden durch spezifische Handgriffe behandelt.
Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF) ist ein neurophysiologisches Behandlungskonzept, das durch gezielte rezeptive Reize definierte Muskelketten in Aktion bringt, um einen Balancezustand zwischen Haltung und Bewegung zu erreichen.
Es kommt zur Umgestaltung von unökonomischen Bewegungs- und Haltungsmustern in ein ökonomisches Bewegungsverhalten. Dies führt zur:
  • - Verbesserung von Haltung, Koordination und Sensomotorik
  • - Normalisierung von Muskeltonus und Muskelkraft
  • - Bahnung physiologischer und Hemmung pathologischer Bewegungsmuster
Zur Wiederherstellung von Kraft, Beweglichkeit und Koordination bei Verletzungen und Funktionsstörungen des Haltungs- und Bewegungsapparates.
Durch Anwendung von mobilisierenden und stabilisierenden Techniken und durch Anleitung zu aktiven Übungen wird der Muskeltonus optimiert und geschwächte Muskulatur gekräftigt.
Die Anwendung von elektrischem Strom über Elektroden auf der Hautoberfläche führt zu:
  • - Stimulation von Nerven- und Muskelfasern. Durch die ausgelösten Muskelkontraktionen kann geschwächte oder teilgelähmte Muskulatur erhalten werden.
  • - Anregung des Stoffwechsels im Gewebe / Durchblutungsförderung
  • - Schmerzlinderung
  • - Beschleunigung von Heilprozessen
  • - Entspannung der Muskulatur
Die Ultraschalltherapie ist eine Form der Thermotherapie. Die Schallwelle führt zu einer Erwärmung tief im Gewebe, besonders an Knochengrenzen.
Sie ist besonders gut zur Behandlung von Sehenansatzreizungen (Tennisellenbogen, Patellaspitzensyndrom,...) geeignet. Sie wirkt schmerzlindernd und verbessert den Ernährungs- und Versorgungszustand des Gewebes.
Training unter Ausnutzung der Wärmewirkung und des Auftriebs des Wassers:
  • - zur Mobilisation eingeschränkter Gelenke
  • - zur Kräftigung der Muskulatur nach operativen Eingriffen
  • - Verbesserung der Durchblutung und Entstauuung
  • - Entspannung nach dem Training
Heiße Rolle:
  • - Anregung des Stoffwechsels
  • - Schmerzlinderung
  • - Muskeldetonisierung bei Verspannungen
  • - Verbesserung der Dehnfähigkeit
  • - Verbesserung der Durchblutung
Eis:
  • - Entzündungshemmung
  • - Schmerzlinderung durch Herabsetzen der Nervenleitgeschwindigkeit
  • - Optimierung des Muskeltonus
  • - Resorptionsförderung bei posttraumatischen oder postoperativen Beschwerden
Das Kinesiotape nach Dr. Kenzo Kase hat sich als unterstützende Therapie bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparates etabliert. Durch die Stimulation bestimmter Rezeptoren über die Haut ist es möglich, autoreparative Prozesse im Körper anzuregen. Wirkung:
  • - Regulierung eines erhöhten/verminderten Muskeltonus
  • - Schmerzlinderung
  • - Aktivierung des Lymphabflusses und der Blutzirkulation
  • - Schnellere Heilung nach Verletzungen
  • - Verbesserung der Belastbarkeit des Gewebes
  • - Korrektur von Bindegewebsverklebungen
  • - Entlastung von Gewebestrukturen
Die individuelle Betreuung im Training und im Wettkampf - präventiv und rehabilitativ - zur Steigerung Ihrer persönlichen sportspezifischen Leistungsfähigkeit ist Mittelpunkt unseres Therapiekonzepts.

Zur Verwirklichung Ihrer Ziele stehen uns exklusive Behandlungsräume sowie technisch höchstwertige Trainingsgeräte zur Verfügung. Die Behandlung erfolgt ausschließlich durch ausgezeichnet ausgebildete Therapeuten.

Sie haben im Rahmen der Therapie die Möglichkeit, alle Trainingsbereiche, das Schwimmbad und die Sauna des Holmes Place zu benutzen.

Über mich

Neben 15 Jahren Berufserfahrung im Klinik- und Praxisbetrieb und in der Sportrehabilitation habe ich folgende Aus- und Weiterbildungen:

Unsere Therapeuten

Tina Kanstorf

Physiotherapeutin

Sportphysiotherapie

Anja Jürgens

Sporttherapeutin

Orthopädie, Neurologie

Unsere Partner

Eine Liste unserer befreundeten Ärzte und Kooperationspartner

Dr. med. Matthias Schmidt

Facharzt für physikalische und rehabilitative Medizin
Rothenbaumchaussee 3
20148 Hamburg
+49 (0)40 450 37 160
www.manuelle-orthopaedie.com

Dr. Dr. med. Thomas Stiller

Physikalische und rehabilitative Medizin im Hammoniabad
Lerchenfeld 14
22081 Hamburg
+49 (0)40 227 48 005
www.hammonia-bad.de

Holmes Place Hamburg

Das Dach über unseren Köpfen
Bostelreihe 2
22083 Hamburg
+49 (0)40 2800 2626
www.holmesplace.de

Kontaktaufnahme

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Mitteilungen und Anregungen!

tina kanstorf physiotherapie

+49 (0)40 28002637

tina@kanstorf.de

Bostelreihe 2, im Holmes Place, 22083 Hamburg



Steuer-Nr. 43/113/02014

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keinerlei Haftung für die Inhalte externer Webseiten.

Datenschutzerklärung